Familien-Besinnungsweg nach St. Anna in Aschl/Vöran

 

Themen
Foto vom Familien-Besinnungsweg

Familien-Besinnungsweg

Besinnen bedeutet "nachdenken, ruhig überlegen, verstehen".

Dieser Weg lädt ein, mit offenen Sinnen zu gehen und nachzusinnen, über das eigene Leben zu reflektieren, Altes und Gewohntes zu überdenken, Neues in den Blick zu nehmen. 
Acht Stationen greifen Werte und Befindlichkeiten des Lebens auf. Die Themenschwerpunkte betreffen das Zusammenleben in Familie und Gesellschaft, die Auseinandersetzung mit dem eigenen Leben, den positiven und negativen Erfahrungen. Sie wollen trösten, bestärken und an das Gute und Aufbauende im Vertrauen auf Gott appellieren. 
Die von Oswald Kröss entworfenen und gestalteten Besinnungspunkte begleiten den Wanderer, regen zum bewussten Gehen, Schweigen, Nachdenken und Beten an. Jeweils ein kurzer Text und ein Schriftwort deuten den Inhalt der Darstellung.
Für alle, besonders Familien mit Kindern, soll der Weg ein Erlebnis sein. Um Kinder anzusprechen, wurden einzelne bewegliche Elemente eingebaut.
Die Besinnungspunkte wurden so gewählt, dass die Eigenheiten ihres Standortes in der jeweiligen Umgebung besonders berücksichtigt und die Aussagekraft gesteigert werden. Die wohlbedachte Entscheidung für nachhaltige Materialien wie Holz, Stein, Cortenstahl ist dabei immer ein Teil der Botschaft. 

Der Pfarrgemeinderat Vöran hat die Initiative zu diesem Besinnungsweg aufgegriffen und Herr Oswald Kröss hat das Projekt geplant, weiterentwickelt und durchgeführt. Möge dieser Weg für viele eine Bereicherung sein und zur Vertiefung des Lebens und des Glaubens, sowie zum wertvollen Miteinander in der Familie beitragen. 

Der Weg beginnt am Ende der Handwerkerzone in Vöran/Aschl, er verläuft durch Wald und Wiesen und endet bei der Kirche St. Anna in Aschl (Markierung 1).
Weitere Infos finden Sie auch hier

 

Art der Organisation

Kirche

Lageplan

Handwerkerzone 1, 39010 VÖRAN

Datei

Weitere Informationen

Zuletzt aktualisiert: 22.11.2023, 15:06 Uhr